Pankok Museum Haus Esselt: Projekt Regionale 2016
Pankok Museum Haus Esselt: Projekt Regionale 2016

Das Regionale Projekt

Im Rahmen der Regionale 2016 soll das Erbe Otto Pankoks einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Dazu gehören die bauliche Sanierung und Erweiterung des Museums. Ein neues Ausstellungskonzept soll entwickelt, die Museumspädagogik ausgebaut werden.

Eva Pankok möchte die Otto-Pankok-Stiftung als Trägerin in die Lage versetzen, den Betrieb von Haus Esselt dauerhaft zu übernehmen. „Aufgabe unserer Stiftung ist es, die richtigen ökonomischen und organisatorischen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit dieser wunderbare Ort in seinem familiären Charakter für nachfolgende Generationen erhalten bleibt“, so Stiftungsvorstand Wolfgang Matenaers.

Das große Lebensthema des Künstlers prägt auch das Regionale 2016 Projekt mit dem Titel: “Den Menschen sichtbar machen“. Außerdem sollen Schulklassen die Möglichkeit erhalten, am Originalplatz künstlerischen Schaffens selber tätig und kreativ zu werden. Es gibt schon jetzt Angebote für den Kunstunterricht. Diese Angebote sollen erweitert werden.

Haus Esselt birgt mit dem Nachlass von Otto und Hulda Pankok einen wahren Schatz. Diesen zu sichern und zu präsentieren ist ebenfalls Teil des Projekts. 

Links

Weitere Informationen zum Projekt auf der Website der Regionale 2016