Freundschaften - Sommerausstellung mit Werken von Otto und Eva Pankok, August Oppenberg und Hildegard Peters

Kategorie: Veranstaltung

Eröffnung: 17. Juni 2017 um 17:00 Uhr

Ort: Otto Pankok Museum Haus Esselt, Otto Pankok Weg 4, Hünxe

Dauer: bis Herbst 20177

 

Zu den eindrucksvollsten Grundzügen des Pankok´schen Werkes zählt die Tatsache, dass in ihm Kunst und Leben zu einer faszinierend authentischen und zugleich äußerst berührenden Einheit verschmelzen. Intensive Freundschaften und Begegnungen, oft über viele Jahrzehnte hinweg, spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Wenn die diesjährige Sommerausstellung „Freundschaften“ ins Zentrum stellt und dabei Arbeiten von Hildegard Peters und August Oppenberg neben denen von Eva und Otto Pankok zeigt, erfüllt sich auch ein später Herzenswunsch von Eva Pankok, die diese Ausstellung noch ausdrücklich angeregt hat.

Mit dem niederrheinischen Künstler August Oppenberg (1896-1971) hatte Otto Pankok seit 1924 Kontakt, zunächst im brieflichen Austausch, dann in persönlichen Begegnungen, die auch in dunkler Zeit nicht aussetzten und die geprägt waren von einem behutsamen und gleichwohl tiefen Einvernehmen in Bezug auf das künstlerische Tun und den Respekt vor der Schöpfung.

Hildegard Peters studierte seit 1948 in der Zeichenklasse von Otto Pankok, wo sie in der Freiheit von Pankok´s Lehre zu ihrem persönlichen Selbstverständnis fand, bevor eine intensive persönliche Beziehung zur Familie und schließlich eine warmherzige und einzigartige Lebensfreundschaft zu Eva Pankok entstand.

Die Ausstellung lädt dazu ein, die künstlerischen Spuren dieser – und vieler anderer – Freundschaften zu entdecken und damit jener Vorstellung von Mitmenschlichkeit, die das Pankok´sche Werk auszeichnet, auf neue Weise zu begegnen.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 17.Juni 2017 im Otto Pankok Museum Haus Esselt statt.

Begrüßung
Dr. Norbert Fasse
Geschäftsführer der Otto-Pankok-Gesellschaft e.V.


Einführung in die Ausstellung
Christoph Leisten
Vorsitzender der Otto-Pankok-Gesellschaft e.V.


Verabschiedung von Christoph Leisten
Annette Burger
Museumsleitung

Freuen Sie sich zudem auf ein erfrischendes musikalisches Programm des Duos „Brot und Tulpen“ mit Gabi Giebel (Gesang, Akkordeon, Klavir, Posaune, Melodika)
und Irene Müller-Schat (Gesang, Querflöte, Klavier, Gitarre)


Kostenbeitrag 5 €